Handgepäck-Koffer – Die 5 wichtigsten Vorteile

Handgepäck-Koffer – Die 5 wichtigsten Vorteile

468
0
TEILEN
Handgepäck-Koffer
Handgepäck-Koffer
Handgepäck-Koffer von Samsonite

Wer kennt das Problem nicht: Ellenlange Schlangen vor der Gepäckaufgabe, man muss Stunden früher am Flughafen erscheinen, dann ist der Pass doch nicht griffbereit, und und und. So beginnt der wohlverdiente Urlaub gleich mit Stress!

Sie können genau dieses Problem vermeiden, indem Sie einfach nur mit Handgepäck, statt einem großen Koffer, welchen Sie aufgeben müssen, verreisen. Wir zeigen Ihnen die Vorteile eines Handgepäck-Koffers auf, und stellen Ihnen beide Varianten gegenüber. Mehr zum Thema finden Sie auch hier auf dieser Seite.

Oftmals sind neben einem Handgepäck-Koffer noch eine Laptop-, Hand- oder Aktentasche erlaubt. Hier können Sie zusätzlich noch Platz und Gewicht ausnutzen, um wichtige Dinge zu verstauen.

Nicht unnötig stressen lassen

Mindestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen zu erscheinen ist bei einem 14:00 Uhr Flug nicht schlimm. Aber wie sieht es bei einem 05:00 Uhr Flug aus? Die ganze Nacht ist hinüber, Sie müssen sich um 03:00 Uhr spätestens am Check-In Schalter anstellen. Und das ganze Szenario gleich zweimal – auf dem Hin- und Rückflug.

Viel einfacher ist es doch, von zuhause online einzuchecken und dann ganz gemütlich um 04:00 Uhr zum Flughafen zu fahren. Sie müssen nur noch durch die Kontrollen, lassen Ihren Handgepäck-Koffer absegnen und warten entspannt am Gate. Im Flugzeug selbst haben Sie alle Ihre Habseligkeiten, Wertsachen und Klamotten bei sich, nichts kann verloren gehen oder beschädigt werden.

Bei Ankunft auf dem Zielflughaben geht der Stress weiter: „Wo ist mein Koffer?“ – Auf zum Gepäckband und warten. In der Regel dauert es bis zu 30 Minuten, bis endlich alle Koffer aus dem Flugzeug ausgeladen wurden und auf das Gepäckband transportiert werden. 30 Minuten, die Sie bereits mit einem ersten Strandspaziergang verbringen, oder bereits im Hotel einchecken können.

Die 5 wichtigsten Vorteile

  1. Lange Extra-Wartezeiten vermeiden
  2. Schneller durch die Kontrollen
  3. Kürzere Aufenthaltszeit auf dem Flughafen
  4. Aufgegebene Koffer können beim Fliegen verloren gehen, Handgepäck nicht
  5. Während der Reise jederzeit Zugriff auf alles im Handgepäck

Auch bei längeren Reisen kann ein Handgepäck-Koffer reichen. Für den Sommerurlaub beispielsweise werden in der Regel nur leichte Klamotten, Schuhe oder Artikel eingepackt. Hier reicht die Gewichtsobergrenze von 7-12 kg (je nach Airline) vollkommen aus.
Wichtig ist allerdings, dass Sie sich vorher genauestens über die Gepäckbestimmungen Ihrer Airline informieren, damit Sie alle Maße und Gewichtgrenzen einhalten.

Die Nachteile von Handgepäck-Koffern

Natürlich gibt es auch Nachteile. Zum Beispiel bei längeren Reisen fehlt es an Platz, um ausreichend Klamotten und Produkte mitzunehmen. Hier kann auf keinen Fall auf einen großen Koffer zum Aufgeben verzichtet werden.

Das Packen ist etwas aufwendiger, da sich bereits im Vorfeld Gedanken gemacht werden müssen, was an welchem Tag angezogen und gebraucht wird. Auf Grund des geringeren Mitnahme-Volumens sollte jeder Artikel gut überlegt sein. Platz für Souvenirs oder Neuanschaffungen ist meist nicht mehr vorhanden.

Bei der Mitnahme von Flüssigkeiten ist besondere Vorsicht geboten. Sämtliche Flüssigkeiten dürfen nur in Behältnissen bis zu 100 ml / 100 g in einem transparenten Plastikbeutel mit ins Flugzeug genommen werden. Auch bei Medikamenten müssen Sie aufpassen und sich vorher ausreichend informieren. Verboten sind im Handgepäck-Koffer alles, womit Sie andere Menschen verlezten könnten.

Foto: TheDigitalWay/www.pixabay.com

KEINE KOMMENTARE

SCHREIBEN SIE UNS

*