Start Alle Kreuzberger Nächte – oder Berlin mit dem Drahtesel

Kreuzberger Nächte – oder Berlin mit dem Drahtesel

924
0
TEILEN
Kreuzberg

Ob lange Kreuzberger Nächte genießen oder Berlin mit dem Drahtesel erkunden – die Hauptstadt ist immer eine Reise wert!

Berlin mit dem Drahtesel erkunden? Warum eigentlich nicht! Fahrradwege gibt es gute und reichlich obendrein. Ob auf einer geführten Radtour – Angebote dazu bietet Berlin ausreichend – oder auf eigene Faust, aus dem Fahrradsattel bietet sich eine ganz neue Perspektive auf Deutschlands Hauptstadt.

Aber auch vom Wasser aus, und davon gibt es im weitläufigen Stadtgebiet ebenfalls nicht wenig, lohnt sich der Blick auf Berlin. Gemütlich von Bord eines Dampfers aus ziehen Kanzleramt, Museen und allerhand weitere Sehenswürdigkeiten am Ufer vorbei. Apropos Sehenswürdigkeiten: Kunst- und Kulturinteressierte haben in dieser Stadt die Qual der Wahl. Ob antike Schätze im Pergamon-Museum, ein Blick in den Berliner Dom, Gemälde von Lukas Cranach und Co im Jagdschloss Grunewald oder ein Spaziergang zum Belvedere auf dem Potsdamer Pfingstberg – die Liste möglicher Ausflugs- und Besichtigungsziele ist schier unendlich lang.

Sportlichere Zeitgenossen schnüren die Joggingschuhe und laufen eine Runde entlang der Spree oder durch einen der vielen Berliner Parks. Doch besonders großgeschrieben wird, wen wundert’s bei der Vielzahl an Seen und Flüssen, der Wassersport. Vom Kanu oder Kajak fahren über Surfen und Wasserski bis hin zum simplen Schwimmen gibt es für aktive Berlinreisende genug zu tun. Und wer sich lieber nicht bewegen möchte: Auch an Spreeufer und Wannsee lässt es sich wie beim Urlaub im zauberhaften Italien in der Sonne liegen.

Kreuzberger Nächte sind lang….! Unrecht haben die Gebrüder Blattschuss mit ihrem Ohrwurm sicher nicht gehabt. Doch nicht nur im Bezirk Kreuzberg steppt nach Einbruch der Dunkelheit der Berliner Bär.

Vor allem die Bezirke Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Mitte ziehen die Nachtschwärmer geradezu magisch an. Erst spät am Abend oder besser gesagt, mitten in der Nacht, wird es so richtig voll, dafür wird dann aber gerne auch bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert. Ungezählte Clubs und Diskotheken sorgen mit Rock, Pop, Hip-Hop, Techno bis hin zu deutschen Schlagern für die richtige Kulisse, um die Nacht zum Tage zu machen. Obendrein gibt es jede Menge Cafés, Kneipen und Restaurants über die ganze, zugegeben reichlich große, Stadt verteilt. Wem das noch nicht reicht, findet zudem eine große Auswahl an Kinos; vom kleinen Programmkino bis hin zum mega-modernen Multiplex-Filmtempel reicht das Angebot.

Doch Berlin wäre nicht Berlin, würde das Kabarett fehlen – das Kleinkunst-Programm in der Hauptstadt ist ausgesprochen facettenreich. Angefangen bei den bekannten Namen wie den „Wühlmäusen“ bis hin zum kleinen Hinterhof-Kabarett reicht die Spannbreite. Natürlich bekommt, mit Blick auf den Reichstag, vor allem die große Politik mitsamt ihrer Protagonisten reichlich Fett weg.

Als wäre es damit nicht genug, feiert ganz Berlin gleich mehrfach im Jahr große Festivals, Paraden und Umzüge. Straßenfeste gibt es in vielen Stadtteilen – neugierige Besucher, die ein wenig mitfeiern wollen, sind immer willkommen. Regelmäßig gastiert die „Night of the Proms“-Tour am Ufer der Spree und begeistert die Massen mit ihrer einzigartigen Mischung aus Pop und Klassik. Die Liste ließe sich nahezu beliebig fortsetzen, das Fazit ist klar: Langeweile kommt in Berlin garantiert nicht auf. Und falls doch: Ein gemütliches Abendessen in einem der exklusiven Gourmetrestaurants der Stadt oder beim Türken, Spanier, Chinesen, Portugiesen um die Ecke ist eine leckere Alternative.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/9061/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here