Start Finanzen Einsparung von Stromkosten bei effizienter Heizungsmethode

Einsparung von Stromkosten bei effizienter Heizungsmethode

867
0
TEILEN
Strom sparen

Egal welche Heizung Sie während den Wintermonaten nutzen wollen: Richtiges Heizen spart Geld bei vernünftiger Vorgehensweise. Wenn Sie Ihre Raumtemperatur um ein Grad absenken und sinnvoll heizen, könnten Sie laut Energieberater ungefähr sechs Prozent Ihrer Strom- bzw. Heizkosten senken. Wenden Sie wertvolle Tipps an und sparen Sie damit richtig Geld!

Kosten einsparen durch Raumtemperaturabsenkung

Mit einer Raumtemperatur von ca. 20 Grad Celsius im Wohnbereich und einer Zimmertemperatur von 16 bis 18 Grad in den übrigen Zimmern müssten gesunde Menschen heute bei passender Kleidung auskommen.

Gleichzeitig lohnt sich eine Nachtabsenkung und mehrmaliges „Querlüften“. Lassen Sie aus Gründen einer Stromkostenersparung nachts Ihre Rollos herunter. Doch noch wichtiger wäre für Altbauten ein Heizungscheck, den Energieberater bei Bedarf durchführen.

Optimale Nutzung der Heizkörper bringt Stromkosteneinsparung

Wenn Sie Ihr eigenes Heizverhalten optimieren wollen, sollten Sie stundenlanges Kippen der Fenster und eine Heizkörpertemperatureinstellung von 25 Grad und mehr unbedingt vermeiden. Blockieren Sie Ihre Heizkörper nicht durch Schränke und Regale, denn das stört eine optimale Wärmeabgabe.

Bereits eine Stunde vor dem Zubettgehen sollten Sie eine generelle Nachtabsenkung auf 15 Grad einstellen. Dagegen können Sie morgens Ihre Heizung bereits frühzeitig aktivieren, damit es im Badbereich bereits warm ist, wenn die Bewohner die Räume nutzen wollen. Es lohnt sich auf jeden Fall eine Anschaffung von elektrischen Thermostatventilen, die das Regulieren per Hand ersetzen.

Sorgen Sie für einen schnellen Luftaustausch durch richtiges Lüften, denn auch dies spart Energie!

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/4326/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here