Start Alle Trend Slacklinen – Balancieren Sie sich schlank

Trend Slacklinen – Balancieren Sie sich schlank

746
0
TEILEN

Slackliner sind immer häufiger in Parks anzutreffen, wo sie ihre schmalen Balancier-Bänder spannen und in beeindruckender Art und Weise auf nur wenigen Zentimeter von einem Ende ans andere „slacken“.

Dabei ist der Sport gar nicht mehr so jung und findet immer mehr Anhänger. Es gibt mittlerweile sogar eigene Wettkämpfe und Slackine-Profis, wie Elli Schulte oder Lukas Irmler.

Der Sport bringt viel mit für die eigene Gesundheit. Denn das Balancieren auf der Slackline trainiert alle möglichen Muskelgruppen. Gerade die tiefsitzende Muskulatur wird beansprucht und somit trainiert. Dadurch gewinnen Sie mehr an Stabilität und stärken Ihre Körperhaltung. Sogar in der Psychotherapie wird das schmale Band mittlerweile eingesetzt. Denn gerade nach Sportverletzungen ist die Slackline gut geeignet, um den Muskelaufbau in lokalen Bereichen wieder zu stärken. Sogar Schlaganfallpatienten werden mittels der Slackline wieder fit gemacht.

Slacklinen für Körper und Geist

Aber nicht nur der Körper wird durch das Slacklinen trainiert, auch unser Kopf wird mittrainiert. Denn das stetige Ausgleichen auf dem wackligen Band fordert und fördert unsere Konzentrationsfähigkeit. Viele Slackliner vergleichen daher eine lange Slackline-Session mit einer schweren Mathearbeit, da der Kopf ständig in Aktion ist. Sobald man unkonzentriert wird, kann man die wackligen Bewegungen nicht mehr ausgleichen und die Balance nicht mehr halten.

Das kostet Slacklinen

Wer das Slacklinen gerne mal ausprobieren möchte, muss mit etwa 70 Euro an Equipment rechnen. Alternativ kann man auch in einer nahegelegenen Kletterhalle anfragen, ob dort das Slacklinen angeboten wird und einfach mal einen „Testlauf“ machen. Aber Vorsicht: es droht Ansteckungsgefahr…

Wenn es einen gepackt hat und man am besten gleich loslegen möchte, sollte man sich im Fachgeschäft beraten lassen. Denn die Auswahl an Slacklines ist breit gefächert. Es gibt Lines speziell für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene. Die Slacklines für Fortgeschrittene eignen sich auch später für die ersten Sprünge und Tricks.

Übrigens: auch für den Indoorbereich gibt es Slackline-Equipments. Dafür benötigt man nicht einmal Befestigungspunkte, sondern spannt die Line einfach in ein Gestell und kann so ganz bequem im eigenen Wohnzimmer slacken. Tolle Sache!

Foto via http://commons.wikimedia.org

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here